Regionalverband

Pressespiegel - Hier finden Sie Berichte über den BUND aus dem Jahr 2009

Atomkraftgegner spielen Evakuierung
Von Getrud Schubert
Heilbronner Stimme vom 14.12.2009

Heilbronn - Es war ein Spiel. Und doch war es bitter ernst gemeint. 30 Atomkraftgegner vom Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn führten am Samstag vor Augen, wie eine plötzliche Evakuierung vonstatten gehen könnte.


Download     Artikel herunterladen

„Im Ernstfall fliehen auch die Nürtinger“

Von Jürgen Gerrman
Nürtinger Zeitung vom 14.12.2009

Der Ausbau der Atomenergie wird von manchem als Königsweg aus der
Klimakatastrophe gepriesen. Dass dem nicht so sei, sondern es sich bei
Kernkraft im Gegenteil um einen gefährlichen Irrweg handelt – das wollte
eine große Aktion in Nürtingen deutlich machen.


Download     Artikel herunterladen

Reaktorkuppel von GKN I hält Flugzeug-Absturz nicht stand
Von Reto Bosch
Heilbronner Stimme 20.11.2001

Neckarwestheim - Wie sicher sind Kernkraftwerke? Keine andere Frage polarisiert so stark wie diese. Atomkraftgegner verweisen auf hohe Risiken und fordern den Ausstieg. Befürworter dieser Energieform vertrauen darauf, dass die Anlagen auch in kritischen Situationen beherrschbar sind. Die Debatte um mögliche Flugzeugabstürze und Terrorgefahren hat das Augenmerk auf die Konstruktion vor allem älterer Meiler wie GKN I gelenkt. Studien haben ergeben: Einem großen Verkehrsflugzeug würde der ältere Neckarwestheimer Block nicht standhalten.


Download     Artikel herunterladen

Gegen Rotstift beim Klimaschutz
Heilbronner Stimme, 14.11.2009

Vertreter vom Aktionsbündnis Energiewende, des BUND, der Evangelischen Kirche und der Lokalen Agenda 21 Heilbronn haben Stadtverwaltung und Gemeinderat Heilbronn ein Schreiben übergeben. Darin fordern sie, das Klimaschutzkonzept trotz der angespannten finanziellen Situation weiter zu bearbeiten und umzusetzen.


Download     Artikel herunterladen

Den Müll anderer Menschen zusammenkehren
Heilbronner Stimme, 02.11.2009

Jasmine, Miriam, Alisa und Lea (von links) bei der Putzaktion.Foto: Tewes
Heilbronn - In den Herbstferien bei eisig-frischen Winden durch matschigen Morast stapfen und Müll aufsammeln: Nein, ein Spaß ist das nicht, da sind sich die Kinder einig. "Aber hier ist so viel Müll, das muss weg", sagt die zehnjährige Louisa aus Weinsberg. Gemeinsam mit rund 40 Mitstreitern zwischen sechs und zehn Jahren sammelt das Mädchen den Müll ein, den andere Menschen beim Grillen oder Wandern in der Waldheide hinterlassen haben. Bei der Müll-Rallye des BUND Heilbronn am Samstagnachmittag wird alles aufgesammelt, was nicht in den Wald gehört. Und das ist eine ganze Menge.


Download     Artikel herunterladen

Anwohnerprotest gegen Bauentwurf zeigt Wirkung
Von Werner Tewes
Heilbronner Stimme 02.11.2009

Heilbronn - Rot-weißes Flatterband schlängelt sich in mehreren Reihen über die Wiese, kleine Holzpflöcke markieren die Abgrenzungen. So soll man sehen, wie sich der geplante Neubau dreier Wohnblöcke an der Charlottenstraße/Ecke John-F.-Kennedy-Straße ins Areal hineinzwängen würde. Auch der Nabu Heilbronn schickte einen Vertreter, ebenso der BUND, die Lokale Agenda 21 sowie der Mieterschutzbund.


Download     Artikel herunterladen

Fahrradfahren gegen den Rotstift - Hunderte demonstrieren in Heilbronn
Von Andreas Tschürtz
Heilbronner Stimme, 19.10.2009

Heilbronn - Bei eisigen Temperaturen und Schauerwetter haben am Samstag nach Polizeiangaben etwa 300 Radfahrer in Heilbronn für einen konsequenten Ausbau des Radverkehrs in die Pedale getreten. Die Initiative Radwende in Heilbronn wird unterstützt von: ADFC, Energiewende HN, BUND, DGB, Grüne, Freie Wähler, Lokale Agenda 21, Nabu, Naturfreunde, Linke, Radtreff, SPD, VCD, Verdi.


Download     Artikel herunterladen

Atomkraftgegner demonstrieren in Heilbronn
Von Andreas Tschürtz
Heilbronner Stimme, 10.10.2009

38 Teilnehmer sind dem Aufruf von BUND und Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn gefolgt und haben vor den Heilbronner Geschäftsstellen von FDP und CDU gegen längere Laufzeiten für Atomkraftwerke demonstriert.


Download     Artikel herunterladen

Stadtgespräch
Neckarexpress, 07.10.2009

Rund 20 Aktive von BUND und Bündnis Energiewende Heilbronn malten schrieben und druckten am letzten Samstag, dem Tag der deutschen Einheit, im Pfühlpark Anti-Atom-Transparente


Download     Artikel herunterladen (jpg)

Ideen für eine zukunftsfähige Region
Von Nicole Amolsch
Heilbronner Stimme, 28./29.09.2009

Heilbronn - Was muss die Region Heilbronn tun, um zukunftsfähig zu werden? Diese Frage besonders im Hinblick auf das Thema Energie diskutierte ein breites Bündnis in der Heilbronner Volkshochschule (VHS). „Umdenken - Umlenken in Technologie, Politik, Alltag“ war das Motto.


Download     Artikel herunterladen

Zukunftsmesse - lokal und global

Heilbronner Stimme, 21.09.2009

Heilbronn - Was bedeutet Nachhaltigkeit in internationaler Verantwortung für Heilbronn? Wie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zukunftsfähig gemacht werden können, wird am Freitag, 25. September, in großer Runde in der Volkshochschule Heilbronn diskutiert.


Letzter Herbst im Böckinger Weltgarten: Anlage ist vielen ans Herz gewachsen
von Martin Nied
Heilbronner Stimme 14.09.2009

Heilbronn - Ende September schließt der Weltgarten unterhalb des evangelischen Gemeindezentrums im Böckinger Kreuzgrund endgültig seine Pforten. Schon im Frühjahr 2008 hatten Kinder und Jugendliche von umliegenden Schulen auf dem etwa einen halben Hektar großen Gelände einen außergewöhnlichen Garten angelegt. Unter der Federführung des BUND und im Rahmen des Projekts „Natur hautnah - in einer Welt“ wurden Pflanzenbeete in der Form der fünf Kontinente gestaltet und mit für den jeweiligen Kontinent typischen Pflanzen bestückt.


Download     Artikel herunterladen

Kein Ausruhen auf dem Müllberg
Heilbronner Stimme, 17.08.2009

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Regionalverband Heilbronn-Franken, hat die in der ersten Augustwoche veröffentlichte Abfallbilanz 2008 des Landes-Umweltministeriums ausgewertet. Ergebnis: Der Main-Tauber-Kreis gehört zur Spitze bei der Abfallvermeidung, der Hohenlohekreis zu den absoluten Schlusslichtern.


Download     Artikel herunterladen

Spielerisch den Fluss entdecken
Von Stefanie Pfäffle
Heilbronner Stimme, 08.08.09

Spaten in die Erde, abstechen und auf den Haufen. Akribisch arbeitet Leonhard an einem Wasserkanal. "Es macht einfach Spass, sich zu betätigen", findet der Zwölfjährige. Beim Kinderferienprogramm wird im Wasser gespielt, werden Dämme gebaut und ganz nebenbei die Zaber renaturiert.


Download     Artikel herunterladen (pdf)

Stromfressern den Kampf angesagt
Von Elke Khattab
Heilbronner Stimme, 14.07.2009


"Wir fressen Strom und keinen Keks.“ Die drei bösen Stromfresser namens Ampere, Volt und Watt sind wieder einmal in der Wohnung von Paul und Paula unterwegs. Sie machen alle Lichter an und reißen die Kühlschranktür auf: „Wir müssen für höheren Stromverbrauch sorgen“, lautet ihre Mission. Dass die Erde langfristig dadurch Fieber bekommt, interessiert die drei gefräßigen Missetäter wenig. „Uns ist wichtig, dass Kinder wie Erwachsene ins Handeln kommen“, sagt Gudrun Frank, Orts- und Regionalvorsitzende des BUND.


Download     Artikel herunterladen

Den zarten Tieren fehlt es an Nahrung
Von Reto Bosch
Heilbronner Stimme, 07.07.2009

Herbert Rudolph beschäftigt sich seit 50 Jahren mit Schmetterlingen. Der Heilbronner sammelt die fragilen Tiere, gibt seine Erkenntnisse der deutschen Faltermeldestelle weiter. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) sagt: 80 % der einheimischen Falter sind gefährdet.


Download     Artikel herunterladen (pdf)

Scheue Bewohnerin des Waldes
Heilbronner Stimme 07.07.2009
(Ausgabe Zabergäu)

Zaberfeld. - - „Zurück auf leisen Pfoten“ heißt die Wildkatzen-Ausstellung, die am Sonntag im neuen Naturparkzentrum Stromberg-Heuchelberg am Stausee Ehmetsklinge eröffnet wurde. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) schickt die durch ihn konzipierte Ausstellung durch Baden-Württemberg, um auf die „heimliche“ Waldbewohnerin aufmerksam zu machen und sich für einen effektiven Biotopverbund einzusetzen.


Download     Artikel herunterladen

Atomgegner fordern Abschalten
von Joachim Kinzinger
Heilbronner Stimme 06.07.2009

Bunt, fröhlich, friedlich: Die Demonstration in Kirchheim und der Protestzug zum Kernkraftwerk Neckarwestheim gleicht am Samstagnachmittag eher einem Happening. Gut 1000 Leute demonstrieren nach Polizeiangaben gegen die Laufzeitverlängerung von GKN I in Neckarwestheim. Die Veranstalter melden später 1600 Leute.


Download     Artikel herunterladen

Bunte Demo gegen Atomkraft

Ludwigsburger Kreiszeitung, 06.07.2009
von Eva Riefer

„Endlich abschalten!“ forderten am Samstagnachmittag mehr als 1000 Atomkraftgegner vor dem GKN. Sie demonstrierten gegen eine Laufzeitverlängerung für den 1976 in Betrieb gegangenen Block I des Kernkraftwerks Neckarwestheim. Ein Bündnis aus Bürgerinitiativen und Parteien hatte zu der Demonstration aufgerufen, es war die größte Veranstaltung seit den
Anti-Zwischenlagerdemonstrationen vor fast zehn Jahren.


Download     Artikel herunterladen

Rheinwasser ist zu heiß
Von Martin Oversohl
Heilbronner Stimme 03.07.2009


Umwelt - Im Rhein kommen die Fische immer mehr ins Schwitzen. Jahr für Jahr steigen die Wassertemperaturen und bedrohen Fischarten wie Lachs und Forelle bei ihrer lebenswichtigen Wanderung, warnt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND). „Die Wärmebelastung ist gigantisch“, ziehen die Umweltschützer nach einer neuen Studie in Mannheim Bilanz - und machen deutlich Schuldige für die Temperatursteigerungen aus. Denn laut BUND liegen die viel zu hohen Werte nur zu einem kleinen Teil am Klimawandel. Erheblich stärker lässt die sogenannte Abwärme von Kohle- und Atomkraftwerken am Rhein und seinen Zuflüssen die Wassertemperatur steigen.


Download     Artikel herunterladen (word)

Endlich auf erneuerbare Energien setzen
Von Ulrike Bauer-Dörr
Heilbronner Stimme 23.05.2009

Heilbronn - Kein Problembewusstsein, keine Zukunftsvisionen, keine Vorzeigeprojekte, dafür kleinkarierte Kosten- und Amortisationsberechnungen: In Sachen Klimaschutz und alternative Energien ist Heilbronn alles andere als fortschrittlich. Das war das Fazit einer Podiumsdiskussion des Aktionsbündnisses Energiewende Heilbronn im Gewerkschaftshaus. Sieben Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat ließen sich vor 40 Zuhörern von BUND-Geschäftsführer Gottfried May-Stürmer befragen, wie sie das Klima retten und Heilbronn zu einer energetischen Vorzeigestadt verwandeln wollen.


Download     Artikel herunterladen (word)

Natur hautnah erleben
Von Miriam Hinner
Heilbronner Stimme 18.05.2009

Heilbronn - Eine Weltreise auf kleinstem Raum - die möchte der Weltgarten auf dem Gelände der evangelischen Kirchengemeinde Kreuzgrund in Böckingen bieten. Und noch viel mehr. Mit dem Projekt „Generationen gemeinsam - Gärtnern mit Jung und Alt im Weltgarten“ hat sich die BUND-Jugendgruppe bei der Lidl-Stiftungs-Aktion „Generationen verbinden“ beworben und wurde nun als förderungswürdiges Projekt ausgewählt.


Download     Artikel herunterladen (word)

Die Ureinwohner Indiens
Von Thomas Dorn
Heilbronner Stimme 07.05.2009

Lauffen - Wenn Peter Steinhausen erzählt, wie früher die wilden Bienenvölker geplündert und der Honig mit der Axt aus hohlen Baumstämmen geholt wurde, ist das für die Schüler des Lauffener Hölderlin-Gymnasiums ebenso interessant wie für ihre indischen Gäste. Und richtig spannend und anschaulich wird es, als Steinhausen einen seiner bewohnten Bienenkästen öffnet und eine Wabe herauszieht. Während der drei Tage in Lauffen und Umgebung nehmen die Gäste an Schulstunden teil, schauen sich in Kindergärten, Eine-Welt-Läden und im Böckinger „Weltgarten“ um


Download     Artikel herunterladen (word)

Naturschützer stören sich an Sommerrodelbahn
Von Birgit Riecker
Heilbronner Stimme, 24.04.2009


Cleebronn - „Wir lehnen die Sommerrodelbahn auch unter dem geänderten Namen Alpine Coaster und mit der geänderten Konstruktion wegen erheblicher Beeinträchtigung der Artenschutzbelange ab.“ Mit dieser klaren Aussage beginnt die gemeinsame, vierseitige Stellungnahme des Landesnaturschutzverbands (LNV), des Bundes für Umwelt und Natur (BUND) und des Naturschutzbunds (Nabu) zu den Plänen der Tripsdrill-Eigner, das
Wildparadies zu erweitern.


Download     Artikel herunterladen

Der Biber kehrt zurück

Von Hilmar Pfister
Stuttgarter Nachrichten 21.04.2009

Stuttgart. - Der Biber fühlt sich im Land wieder heimisch. Naturschützer haben jüngst im Neckar bei Heidelberg ein Exemplar entdeckt und sind begeistert..."Biber können sich bis zu 100 km von ihrer Familie entfernen", sagt Gottfried May-Stürmer vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND).


Download     Artikel herunterladen (jpg)

Erinnerung an schweren Start
Von Markus Pfründer
Heilbronner Stimme 20.04.2009

Die LDN war eine Bereicherung für den Gemminger Gemeinderat, erinnert sich die damalige CDU-Rätin Hermine Schukraft an den Anfang. Rekrutiert haben sich die Mitglieder der Liste Dorf und Natur aus dem örtlichen Jugendhaus und dem örtlichen BUND, der sich ebenfalls in Gründung befand. Der heutige BUND-Vorsitzende Wolfgang Scheibner sowie Bauhofleiter Bernhard Geiger zählen zu den Vätern der LDN.


Download     Artikel herunterladen

BUND feiert im botanischen Obstgarten Heilbronn
von Miriam Hinner
Heilbronner Stimme 20.04.2009

„Heute stellen wir alles vor, was wir im vergangenen Jahr erarbeitet haben“, erklärt Gudrun Frank, die Regionalvorsitzende des BUND das Frühlingsfest. Sie steht inmitten des Botanischen Obstgartens. Um sie herum Eltern mit ihren Kindern, Spielgruppen, Verkaufsstände mit Produkten aus fairem Handel, Malwerkstätten, ein Kräuterverkauf und vieles mehr.


Download     Artikel herunterladen (word)

Viele Blickwinkel auf ein Thema
Von Reto Bosch
Heilbonner Stimme 17.04.2009

Region Heilbronn - Der BUND-Regionalverband Heilbronn-Franken hat sein Projekt „Natur hautnah - in einer Welt“ abgeschlossen. Die Vorsitzende Gudrun Frank blickt zufrieden auf das vergangene Aktionsjahr zurück, in dem 65 Veranstaltungen geboten wurden. Herausragendes Projekt war dabei der Weltgarten in Heilbronn-Böckingen. Er soll auch dieses Jahr Schauplatz von vielen Veranstaltungen zur Umweltbildung sein.


Download     Artikel herunterladen (word)

Rosskur wurmt Naturschützer
Von Steffan Maurhoff
Heilbronner Stimme 02.04.2009

Manchmal könnte sich Franz Schremmer vom Naturschutzbund (Nabu) Östlicher Kaichgau das graue Haar raufen: „Die Leute rufen an und sagen: ,Ihr müsst was tun.' “ Doch als Vertreter des Nabu als privater Naturschutzorganisation findet Schremmer: „Wir sind auf verlorenem Posten“ - und bezieht damit auch den Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) ein.


Download     Artikel herunterladen

Ohne Schutzmaßnahmen sind viele Arten vom Aussterben bedroht
Von Ulrike Bauer-Dörr
Heilbronner Stimme 23.03.2009

Heilbronn - Jetzt im Frühjahr, wenn die Erdkröten nachts unter Lebensgefahr zu ihren Laichgewässern wandern, haben die Amphibienschützer besonders viel zu tun. „Genügend Helfer zu finden, die das über mehrere Wochen auf einer Strecke von vielleicht zehn Kilometern tun, ist ganz schön schwer“, sagt Martin Franz aus Freudenstadt. Der dortige BUND-Vorsitzende ist einer von 71 aktiven Mitgliedern des Vereins ABS - Amphibien- und Reptilien-Biotop-Schutz Baden-Württemberg. Der tagte am Samstag in Heilbronn.



Download     Artikel herunterladen

Forscherblick auf die Walnuss
Von Gabriele Schneider
Heilbronner Stimme vom 18.03.2009


Bad Rappenau - „Ich war vorher noch nie bei einer Preisverleihung“, erzählt Clara Reinhardt aus Fürfeld. Sie ist am Samstag in Stuttgart mit einem zweiten Preis im landesweiten Wettbewerb der BUNDJugend um die besten Naturtagebücher 2008 ausgezeichnet worden.


Download     Artikel herunterladen (word)

Weidenköpfe frisch frisiert

Von Irina Schumski
Heilbronner Stimme 26.01.2009

Heilbronn - „Was man anfängt, muss man treiben“, deshalb sei er hier, erklärt Gottfried May-Stürmer, Regionalgeschäftsführer des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Wie jeden Winter muss der Ortsverband Heilbronn die Kopfweiden im Köpfertal am Trappensee schneiden


Download     Artikel herunterladen (word)

Einst wichtigster Fischlieferant Württembergs
Heilbronner Stimme, 02.01.2009
Von Uwe Mundt

Lauffen Als der Rulaman, Held einer Vorzeitgeschichte von Christian David Friedrich Weinland, durch die Wälder stapfte, floss hier noch der Neckar. Heute ist das Gelände der ehemaligen Neckarschlinge in Lauffen Naturschutzgebiet mit biologischen Besonderheiten und interessanter Geschichte. Bei einem Neujahrs-Spaziergang mit dem Ortsverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ließen sich mehr als 50 Interessierte trotz Kälte und leichten Nebels mit den Schönheiten ihrer näheren Heimat bekannt machen.


Download     Artikel herunterladen

Aktuell
Mitglieder-Werbeaktion
Termine
Presse
Aktionen
Projekte
Bündnis Energiewende Heilbronn
Initiative Bürgerbeteiligung Bad Friedrichshall-Kochendorf
Natur hautnah - in einer Welt
Weltgarten
Nützliche Infos
Aus den Ortsverbänden
Nachruf Gudrun Frank
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de