Regionalverband

Gesundheit, Genuss und Umweltschutz durch bewusstes Verbraucherverhalten

Seit 1987 führt der BUND-Regionalverband Heilbronn-Franken das Projekt "Gesundheit, Genuss und Umweltschutz durch bewusstes Verbraucherverhalten" durch. Ziel ist, eine kraftschlüssige Verbindung zwischen Erzeugern und Verbrauchern herzustellen. Durch Kennzeichnung geeigneter, leicht messbarer Produkteigenschaften sollen VerbraucherInnen in die Lage versetzt werden, durch bewusste Kaufentscheidungen sowohl die umweltschonende Produktion zu fördern, als auch sich selber etwas Gutes zu tun.

Heinrich Schneider begründete das Projekt 1987 unter dem Namen "Umweltschutz durch egoistisches Verbraucherverhalten". Heute ist er Beauftragter des Regionalverbands für das Projekt "Gesundheit, Genuss und Umweltschutz durch bewusstes Verbraucherverhalten".

Nitratmessaktion

Der BUND bietet die Durchführung von Nitratanalysen an. Sie können Kartoffel- oder Gelberübenproben nach telefonischer Anmeldung zum Messen in die Geschäftsstelle bringen, andere Salat- und Gemüsesorten auf Anfrage (07131 77 20 58).

Kartoffeln, Salat, Gelberüben und andere Gemüsearten mit geringem Nitratagehalt schmecken besser, sind gesünder und gehaltvoller. Außerdem belastet ihre Erzeugung das Grundwasser weniger mit Nitrat.

Für eine orientierende Bestimmung des Nitratgehalts benötigen wir pro Sorte und Herkunft mindestens
a) bei Kartoffeln drei Knollen unterschiedlicher Größe
b) bei Karotten zwei Rübchen, möglichst mit unterschiedlich stark abgerundeter Spitze


Pressemitteilungen mit den Ergebnissen von Nitrat-Messaktionen finden Sie hier:

Download     Bio-Karotten enthalten deutlich weniger Nitrat - 30.10.2006

Download     Bio-Produkte enthielten weniger Nitrat

Seit Jahren baut ein Nordheimer Landwirt in Zusammenarbeit mit dem BUND nitratarme Kartoffeln an. Berichte über die Ernten 2006 und 2007 finden Sie hier:

Download     Kartoffelernte 2007 Nordheim

Download     Kartoffelernte 2006 Nordheim

Eine Hilfe zur Bewertung der Nitratgehalte in Kartoffeln und Gelben Rüben finden Sie hier:

Download     Bio ist besser

Beispiel Apfelsaft

Obst von Streuobstwiesen im Schwäbischen Wald ist Grundlage eines Apfelsaftes, der den Anforderungen des BUND RV HN-Franken entspricht.

Anders als manche andere Streuobstinitiative hat der BUND-RV Heilbronn Franken von Anfang an auf die Zusammenarbeit mit Profis gesetzt.

Bei unserem Projekt stand eine hervorragende und kontrollierbare Produktqualität immer im Mittelpunkt. Wichtige Kriterien sind äußerst niedrige Gehalte an Patulin (ein Gift, das von Schimmelpilzen erzeugt wird), HMF (ein Indikator für Wärmebandlung) und nicht nachweisbare Pestizidrückstände.


Bezugsquellen

Den Apfelsaft aus Waldgebieten

- der aus Äpfeln der Erzeugergemeinschaft für umweltschonend erzeugte und kontrollierte Nahrungsmittel (EukoN) Mainhardter Wald stammt

- der von der Fa. Beil, Neckarsulm, hergestellt und abgefüllt wird

- der den Anforderungen des BUND-Regionalverbands Heilbronn-Franken entspricht,

bekommen Sie bei folgenden Verkaufsstellen:

Getränkemarkt Freyer, Leingarten
Getränke Logistik Heilbronn,
Getränkemarkt Friedauer, Bad Friedrichshall
Handelshof, Olgastr., HN
Handelshof, Stuttgarterstr., HN
Handelshof, HN-Böckingen
Handelshof, Weinsberg
Handelshof, Bad Rappenau
Handelshof, Bad Friedrichshall
Kaufland, Neckarsulm
Getränke Hohenreuther, Neckarsulm
Getränke Kleemann, Nordheim
Diverse Märkte von Heilbronner Weinmarkt
Getränke Ungerer, Mainhardt


Wenn wir gerade beim Apfelsaft sind: Beim zweiten landesweiten Streuobsttag am 18.11.2007 in Stuttgart-Hohenheim wurde der BUND-Apfelsaft mit einem ersten Preis in der Kategorie "Apfelsaft naturtrüb" ausgezeichnet.
Bericht
Referate und Ergebnisse der Streuobsttage finden Sie unter
www.streuobsttag.de


Tätigkeitsbericht

Hier können Sie den Bericht über das Projekt Gesundheit, Genuss und Umweltschutz durch bewusstes Verbraucherverhalten für die Mitgliederversammlung 2007 herunterladen:

Download     Tätigkeitsbericht

Aktuell
Mitglieder-Werbeaktion
Termine
Presse
Aktionen
Projekte
Bündnis Energiewende Heilbronn
Initiative Bürgerbeteiligung Bad Friedrichshall-Kochendorf
Natur hautnah - in einer Welt
Weltgarten
Nützliche Infos
Aus den Ortsverbänden
Nachruf Gudrun Frank
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de