Regionalverband

Der BUND Regionalverband Heilbronn-Franken
beteiligt sich in den Jahren 2008 und 2009 an der UN-Weltdekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" und wird als offizielles Projekt ausgezeichnet.

Im Sinne der Ziele des Bundes für Umwelt und Naturschutz möchten wir Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu rücksichtsvollem Umgang und verstärkten Aktivitäten in und mit der Natur anregen, in allen Aktionen wird der globale Aspekt, d.h. Verbindungen zu Lebensverhältnissen in anderen Teilen unserer einen Welt hergestellt werden.
Daher heißt unser Thema:

Natur hautnah - in einer Welt


Durch Einbeziehung von Erwachsenen, Eltern bzw. Großeltern, möchten wir Generationen übergreifend alle Menschen erreichen, die Familie stärken und auch das soziale Verhalten in Kindergarten und Schule fördern und nachhaltig verankern. Am Beispiel der Umwelt und Natur im Zusammenspiel mit den Jahreszeiten bei uns lassen sich Vergleiche mit anderen Lebensformen, Kulturen und Klimazonen darstellen.
Jahreszeitenfeste mit Rückblick und Ausblick runden die einzelnen Veranstaltungen aller Akteure ab:
Die TeilnehmerInnen können ihren Familien und allen Interessierten das Gelernte/Erlebte präsentieren und
ein Ausblick informiert über das kommende Programm.

Termin und Dauer: 1 Jahr
ab Frühjahr 2008 bis März 2009


Das Projekt wird gefördert von der




Die Termine der einzelnen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Terminseite, leicht erkennbar am Natur-hautnah-logo

Weltfrühstick im Kaffeehaus Hagen

Am Sonntag, 08. Februar 2009, 11:00 gibt es im Kaffeehaus Hagen in Heilbronn eine Matinée mit einem "Weltfrühstück" und musikalischer Unterhaltung. Christophstraße 13, Heilbronn. Beitrag für Frühstück und Programm: 18,00 Euro.
Anmeldung


Für die Projekte "Kinder dieser Welt" und "Erlebnis Streuobstwiese" können wir für 2009 wieder Anmeldungen annehmen

Kinder dieser Welt - eine Reise für 6 - 10 Jährige

Wir gehen mit Euch jeden Monat auf die Reise in eine anderes Land dieser Erde. 2009 geht es nach Guatemala, Äthiopien und Dänemark.
Ihr erfahrt vieles über die Lebensweise der Kinder und welche Tiere und Pflanzen es dort gibt. Wir spielen die landestypischen Spiele der Kinder, bastelen mit Naturmaterialien und kochen unser Mittagessen aus dem jeweiliegen Land über knisterndem Lagerfeuer...

Treffpunkt: Grillplatz Waldheide Heilbronn

Termine:

Sa, 17. Januar 2009, Guatemala
Sa, 7. Februar 2009 Äthiopien
Sa, 7. März 2009 Dänemark

jeweils 10 - 16 Uhr

Teilnahmegebühr: je Tag 3 €
Mitbringen: Wetterfeste Kleidung, Vesper, Getränk

Leitung: Andrea Maier, Naturpädagogin


Erlebnis Streuobstwiese - für Familien mit Kindern ab 5 Jahren

Wir erkunden und erforschen die Streuobstwiese auf dem Ottilienberg in ihrem Jahreskreislauf: Im Frühling beschäftigen wir uns mit der Apfelblüte, im Sommer mit den Tieren, die auf der Wiese leben, den Pflanzen und Kräutern rund um die Apfelbäuem und im Herbst können wir Äpfel ernten und keltern. Insektenhotel bauen und Lagerfeuer machen steht im Winter auf dem Programm.

Treffpunkt: Streuobstwiese Ottilienberg bei Eppingen

Mitbringen: Wetterfeste Kleidung, Vesper, Getränk

Teilnahmegebühr: 2,00 € pro Termin

Leitung: Andrea Maier, Naturpädagogin


NaturTageBuch

Ein Nachmittag zum Kennenlernen mit Naturpädagogin Andrea Maier
für Kinder von 8 - 12 Jahren
am Mittwoch, 25. März 2009
von 15:00 - 17:30
Ort: Waldheide Heilbronn: 1. Grillplatz auf der rechten Seite nach dem Jägerhaus (am Holzschild)


Klima-Musical "Eisbär Dr. Ping und die Freunde der Erde"

Lothar, der Eisbär, sitzt im Kühlschrank und ein Pinguin steht vor der Haustür - für Paul udn Paula beginnt so ein aufregendes Abenteuer. Die Erde hat Fieber und die Geschwister wollen gemeinsam mit ihren beiden neuen Freunden die Menschen für den Schutz des Klimas gewinnen.

BUND und der Kontakte-Musikverlag haben dieses Musical für Kinder produziert, die es mit Hilfe einer Playback-CD und einem Begleitbuch selbst aufführen können.

Aufführungen gibt es im Frühjahr 2009 von verschiedenen Grundschulen, z.B.:
- Grundschule Nordhausen
- Grundschule Nordheim

Sie möchten mit Ihrer Klasse/Schule auch mitmachen?? Melden Sie sich bei der Porjketleitung in der BUND-Geschäftsstelle Heilbronn


Holzwerkstatt oder Mein Freund der Baum

Sören und Svenja sind in den Sommerferien als Umweltdetektive unterwegs - auf der Suche nach echtem Holz. Mit verschiedenen Chemikalien bewaffnet müssen sie schnell erkennen, dass nicht alles Holz ist, was nach Holz aussieht! Auf ihren Streifzügen lernen sie vieles über den Baum als Lebensraum, Nahrungsreservoir und Mittelpunkt zahlreicher Kreislaufsysteme kennen. Sie erfahren außerdem experimentell und künstlerisch, was man aus dem Werkstoff Holz so alles machen kann.

Wir schöpfen Papier von Hand, fertigen eine kleine Holzskulptur und modellieren einen baum, den Ihr frei nach Miro bemalen könnt.

Ort: Jugend-Kunst-Schule, Kübelstraße 7, Heilbronn
Termin: 3x ab 10. Oktober 2008
Kosten: 20,80 € incl. Materialkosten
Leitung: Ingrid Allmendinger, JKS Heilbronn
Anmeldung: VHS-JKS HN, Tel. 07131 999650


Faire Woche vom 15. - 27.09.2008

Dieses Jahr steht der Zusammenhang zwischen biologisch angebauten und fair gehandelten Produkten im Mittelpunkt der Fairen Woche.

In Heilbronn wird es ein "Global Breakfast" geben, das in der Mensa für die Heilbronner Innenstadt-Schulen angeboten wird und das beispielhaft aus regionalen und internationalen Zutaten besteht, deren Herkunft und Verarbeitung es zu erforschen gilt.

In Lauffen lädt das Team des Eine-Welt-Ladens am Sonntag, 21. September 2008 zu einem besonderen Gottesdienst in die Lauffener Regiswindiskirche mit anschließendem Kaffee, Tee, "Fairsucherle" und BUND-Informationen zu gentechnikfreien Lebensmitteln ein.

Samstag 20. und 27. September gibt es außerdem eine "Außenstelle" auf dem Biohof Mauk in der Ilsfelder Straße


Ausstellung "Brennpunkt Klimawandel"

Reisen Sie nach Australien, in die Alpen oder nach Guatemala - ohne in ein Flugzeug zu steigen und das Klima dadurch zu belasten. Die BUND-Wanderausstellung zum Klima kommt in Ihre Nähe.

Die Ausstellung informiert Sie darüber, welche Folgen der globale Klimawandel in China, den USA oder Spanien hat. Neben den vielen internationalen Beispielen, die dort im wahrsten Sinne des Wortes nebeneinander gestellt werden, geht es auch um Deutschland. Die Ausstellung ist ein guter Ort, um zu begreifen, wie diese einzelnen Beispiele nicht nur global miteinander zusammenhängen, sondern auch lokale Auswirkungen haben.

15. - 19. September 2008
in der Mensa "Alte Kelter", Heilbronn
Gymnasiumsatraße


Multivisionsschau Klima & Energie

Die Multivisionsschau Klima und Energie für SchülerInnen ab der fünften Klasse zeigen wir in Zusammenarbeit mit dem Verein Multivision e.V. auch an Ihrer Schule.

Ansprechende Texte, Sound- und Bildeffekte in einer außergewöhnlichen Komposition - die Multivision lässt Emotionen wach werden. Sie präsentiert komplexe Themen eingängig und anschaulich in konzentrierter Form. Die Inhalte der Show haben erfahrene LehrerInnen pädagogisch aufbereitet.

Die Multivision ist eine packende und berührende Bilderreise, die trotz aller Dramatik der Themen die Zuschauer begeistert und motiviert.

Die Multivisionsschau wird in der Projektwoche von 15.-19. September an verschiedenen Schulen in Heilbronn, Lauffen und Neckarsulm gezeigt.


Mike Jörg - Prima Klima

unser kabarettistischer Beitrag zum Energietag Baden-Württemberg

...für Menschen, die wollen, dass wir uns ändern - und nicht das Klima...

Mike Jörg präsentiert sich frech, querdenkerisch und bissig. Nähere Informationen unterwww.mikejoerg.de

Dienstag, 16. September 2008,
19:00 Uhr, Mensa "Alte Kelter", Heilbronn
Eintritt: Erwachsene 8 €, Schüler 5 €

Mitveranstalter: Gesamtelternbeirat Heilbronn


Den Power-Klauern auf der Spur - Energiespardektektive

Kinder und Jugendliche nehmen die Spurensuche nach Leerlaufverlusten und Stromverschwendung auf. Eigene Messungen zu Hause und in der Schule spüren Stromfresser auf und gemeinsam sucht Ihr dann nach Alternativen. Als Spezialisten zum Thema Energiesparen könnt Ihr dann Eure Eltern und Freunde beraten. Die Strommessgeräte werden vom BUND gestellt.

Im Rahmen des Projekts beteiligen sich zahlreiche Schulen mit den 5. und 6. Klassenstufen an dieser landesweiten Aktion. Weitere Interessierte oder LehrerInnen können sich gerne bei uns in der BUND-Geschäftstelle melden.


Vom Römerkastell zum Weltgarten

Eine Exkursion für Familien und Einzelpersonen. Ausgangspunkt sind die Reste und Erinnerungen an das ehamalige Römerkastell in Heilbronn-Böckingen. Von dort geht es in den Weltgarten, um die Welt mit ihren ursprünglichen Nutzpflanzen kennen zu lernen.

Leitung: Dr. Christina Jacob
Treffpunkt: Heilbronn-Böckingen, Ecke Kastell-/Steinäckerstraße
Termin: Dienstag, 29. Juli 2008, 17:00 Uhr
Informationen beim Archaeologie-Museum Heilbornn, Tel. 07131 56 22 95
Teilnahmegebühr: 1,50 €


Wildkatzen schützen

Wildkatze und Luchs sind bedroht und brauchen Hilfe. Deshalb hat der BUND ein Rettungsnetz für die Wildkatze gestartet, das größte Artenschutzprojekt Mitteleuropas.

Wir bieten einen Informationsnachmittag zum Thema Luchs und Wildkatze am

2. August 2008, von 14:00 - 17:00
Leitung: Michael Wennes, BUND BV Zabergäu
Treffpunkt: Ehmetsklinge Zaberfeld, Parkplatz Westseite


BAT NIGHT -
Nacht der Fledermäuse
Für kleine Nachtschwärmer (5-12 Jahre).

Aber auch Eltern, Großeltern sind herzlich willkommen.
Wenn es dämmert spüren wir mit unseren Bat-
Detektoren die kleinen Kobolde der Nacht auf, um sie
dann bei ihrer rasanten Jagd zu beobachten. Bevor es
aber so weit ist, erhält man viel Information zum Thema
Fledermaus und es ist für reichlich Spiel und Spaß gesorgt
(z.B. Motte Motte, Gummibärchenspiel).
• Termine und Treffpunkt
- 24.Juli/ Breitenauer See (Obersulm) 19-22 Uhr
- 25.Juli/ Forstbachsee (Haberschlacht) 19-22 Uhr
- 01.Aug./ Waldsee (Bad Rappenau) 19-22 Uhr
- 04.Aug./ Pfühlpark (Heilbronn) 18:30-21:30 Uhr
- 05.Aug./ Ehmetsklinge (Zaberfeld) 18:30-21:30 Uhr
• Mitbringen: Sitzunterlage, Insektenbecher,
Versper, Trinken
• Teilnahmegebühr: 3 €
• Leitung: Alexander Habermeier, Dipl. Biologe

HOCH HINAUS
IN DER LEHMGRUBE NECKARGARTACH
für 8-12 Jährige

Versteckt hinter Bäumen und Sträuchern liegt der
Naturspielplatz „Lehmgrube“ im Heilbronner Stadtteil
Neckargartach. Mit riesigen Schaukeln, einer gigantischen
Rutsche und viel Platz zum Toben und Spielen
lockt er kleine Abenteurer an und lässt sie schnell vergessen,
dass sie sich eigentlich mitten in der Stadt befinden.
Wir machen die Lehmgrube für einen Tag noch
interessanter und klettern mit moderner Seiltechnik
hoch hinauf in die Baumwipfel.
• Treffpunkte: Spielplatz Lehmgrube, Neckargartach
Böckinger-Straße (bei Haus-Nr. 98)
• Termin: 14. September, 14-18 Uhr
• Teilnahmegebühr: 2 €
• Leitung: Tanja Sagasser mit Unterstützung des
BUND-OV Eppingen und dem Grünflächenamt
Heilbronn

ZEICHNEN IN DER NATUR (10-13 Jahre)
Wir untersuchen Tiere und Pflanzen, die wir auf
unserer Entdeckungsreise antreffen und malen
mit Bleistift, Buntstift oder auch Aquarellfarben.
Dabei haben wir immer den gleichen Standort, aber mit
Sicherheit auch immer anderes zu beobachten. Malen
zu jeder Jahreszeit: im Frühjahr mit Blüten, im Sommer
und Herbst mit Beeren, im Winter mit selbstgemachter
Kohle.
• Treffpunkt und Termine:
19. Juli, Waldheide (Haupteingang), 15 - 17 Uhr
18. Okt., Waldheide (Haupteingang), 15 - 17 Uhr
24.01.2009, Waldheide (Haupteingang), 15 - 17 Uhr
• Mitbringen: Block, Zeichenunterlage und
Stifte zum Zeichnen.
• Teilnahmegebühr: 3 €
• Leitung: Matthias Beck, Freier Architekt

SCHNURCHITEKTUR für 13-16 Jährige
Im Wald erleben wir, wie aus einer ungebändigten
Schnur zweidimensionale Flächen und sogar Räume
entstehen. So bauen wir ein stabiles Haus mit
Dach und Fenstern - aber nur aus Schnüren!
• Treffpunkt und Termin:
18. Oktober, Waldheide (Haupteingang), 15 - 17 Uhr
• Mitbringen: Block, Zeichenunterlage und
Stifte zum Zeichnen.
• Leitung: Matthias Beck, Freier


MIT DEN SCHWALBEN
NACH KAPSTADT
(6-12 Jahre)

Wir begleiten eine Heilbronner Rauchschwalbe in
einer geträumten Reise bis nach Kapstadt, wo sie
in einer Township überwintert. In dieser Township
lebt der kleine Junge Charlie mit seiner Familie, den
wir besuchen und ein paar Tage bei ihm bleiben.
Auf unserer Reise durch Afrika machen wir in einigen
Ländern Halt, um mehr über die Menschen, das
Land und die Tiere zu erfahren.
• Treffpunkt und Termin:
5. Juli, Parkplatz Pfühlpark, 14 - 17 Uhr
• Mitbringen: Fernglas, Vesper, Getränk,
Schreibsachen
• Teilnahmegebühr: 3 €
• Leitung: Alexander Habermeier, Dipl. Biologe

Ökolandbau Helle Platte - Wir machen mit!
vom So, 18.5.08, 17 Uhr bis Do, 22.5.08, 14 Uhr
auf dem Demeter-Hof „Helle Platte” der Erlacher Höhe, in Großerlach
Zielgruppe sind Familien mit Kindern unterschiedlicher Altersstufen und Einzelpersonen jeden Alters, die einmal ein paar Tage das natürliche Landleben in schöner Landschaft im Schwäbischen Wald durch hautnahes Mitmachen erleben möchten. Der Demeter-Hof „Helle Platte“ ist Teil der sozialen Einrichtung „Erlacher Höhe“. Die Landwirtschaft umfasst Felder mit Kartoffel- und Getreideanbau, Tierhaltung nach Demeterrichtlinien (Kühe, Schweine, Gänse, Ziegen, Pferde) und eigenen Wald. Zum Programm gehören praktische Mitarbeit im täglichen
Stalldienst, Einführung in die Biologische Dynamische Landwirtschaft durch den Leiter des Hofes mit Feldrundfahrt, eine Holzwerkstatt, wo unter Anleitung
Vogelnistkästen und Insektennisthilfen gebaut werden, ein Vortrag über Wald und die Bedeutung des Waldes für das Erdklima mit einer praktischen Waldaktion.
Der Lebensraum Streuobstwiese wird theoretisch und praktisch – mit einem Sensenmähkurs – erschlossen.Ein besonderer Höhepunkt ist ein Blick in andere Teile der Welt: Ein Bericht mit Dias über Kontakte zu einer vergleichbaren
sozialen Einrichtung in Uruguay stellt die Verknüpfung des Lebens in unserer Einen Welt dar.Den Tagesabschluss bildet meistens ein Lagerfeuer und am letzten Tag wird der Fuxipfad mit einem Leiterwagen
erkundet...

Für Kinder gibt es ein entsprechendes Kinderprogramm.
• Leitung: Joachim und Claudia Mogler
Teilnehmergebühren mit Unterbringung und Verpflegung:
Kinder bis 14 Jahre 65 €
Jugendliche 14 – 21 Jahre 85 €
Erwachsene ab 21 Jahre 95 €
Familie mit 3 Kinder: das Jüngste ist gratis

TROCKENMAUERBAU für Teilnehmer ab 12 Jahren
Seit der Weinbau im 12. Jhdt. die Hänge eroberte, wurden
Weinberge in mühsamer Handarbeit mit Trockenmauern
terrassiert. Dabei sind wertvolle Lebensräume
für wärmeliebende Tiere und Pflanzen entstanden. Im
Zug der Anpassung an die maschinelle Bearbeitung,
insbesondere im Rahmen von Rebflurbereinigungen,
wurden sehr viele dieser Trockenmauern entfernt. Wer
einen Garten oder ein Hanggrundstück hat, kann durch
Bau von Trockenmauern dazu beitragen, Ersatzlebensräume
zu schaffen. Auf dem Landesgartenschaugelände
bauen wir in zwei Abschnitten eine Trockenmauer
aus Natursteinen. Dabei wird die Technik, die die Weingärtner
in Württemberg seit rund 800 Jahren entwickelt
haben, angewandt und gelernt.
• Treffpunkt:
Landesgartenschau-Gelände in Bad Rappenau
• Termin: 8. März, ab 12 Jahre, 9 - 16 Uhr
24. Mai, ab 12 Jahre, 9 -16 Uhr
• Mitbringen: Arbeitskleidung, Vesper und falls
vorhanden: Hammer, Gummihammer, Meißel.



BACHEXKURSION Köpferbach, Böllinger Bach, Schozach
Ab 7 Jahren - auch Erwachsene erwünscht

An drei Tagen im Frühjahr 2008 können junge und
ältere Teilnehmer bei einer jeweils ca. zweistündigen
Bachexkursion erkunden, was in einem Bach so
alles an kleinen Tieren lebt. Dabei kommt der natürliche
Jagd- und Planschtrieb der Kinder zu ihrem Recht. An
einfachen und einleuchtenden Beispielen wird einiges
Wissen über Anpassungen von Tieren an ihren Lebensraum,
über Einnischung und Überlebenschancen
vermittelt. Als Anregung und Anleitung für weitere Erforschungen
auf eigene Faust erhalten die Teilnehmer
die Broschüre „Kleintiere im Bach“ von Dipl. Biologe
Dieter Veile.
• Termine und Treffpunkte:
6. Mai - Tauchsteinsee Talheim,
- jeweils 14 -16 Uhr
• Mitbringen: Gummistiefel oder Wassersandalen,
weiße Plastikteller und Becherlupe
• Teilnahmegebühr: 2,50 €
• Leitung: Gottfried May-Stürmer, Dipl. Biologe


Hier können Sie das Programm für das zweite Halbjahr runterladen.

Download     Programm Natur hautnah, 2. Halbjahr

Und hier ist das Programm für das erste Halbjahr:

Download     Programm Natur hautnah, 1. Halbjahr

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung per e-mail an
bund.franken@bund.net
oder per Telefax an
07131 77 20 59


MitarbeiterInnen

Esther Robra, naturnahe Gartenplanerin
-
Andrea Maier, Sozial- und Naturpädagogin
-Matthias Beck,
Architekt f. gesundes Bauen, Baukunst
-
Gottfried May-Stürmer, Diplombiologe
-
Jürgen Hellgardt,
-
Ingenieur, Fachmann f. Energiefragen
-
Alexander Habermeier, Biologe und
upb Institut für Umwelt, Planung, Bildung
-
Tanja Sagasser, Stadträtin /
Beauftragte für Naturspielräume in Heilbronn
-
Heidi Siegel, Grafikerin, engagierte
Mutter
-
Julia Dehm, Erzieherin, Naturpädagogin i.A.
-
Ingrid Frank, Handweberin und Filzerin
-
Thomas Neuschwander, Holzwerkstatt
-
Joachim Mogler(Projektleiter „Helle Platte“)
-
Christoph Schulz, Inspirateur

Projektpartner

Lokale Agenda 21 Heilbronn
-
Lokale Agenda Brackenheim
-
Mehrere Schulen im Stadt- und Landkreis Heilbronn
-
Volkshochschule/Jugendkunstschule Heilbron
-
Weltläden in Stadt- und Landkreis
-
Grünflächenamt Heilbronn
-
ASPIK –Verein Abenteuerspielplatz
Kreuzgrund
-
Ev. Gesamtkirchengemeinde Heilbronn-Böckingen
-
Sozialeinrichtung u. Ökolandbau
"Erlacher Höhe" + "Helle Platte“




Aktuell
Mitglieder-Werbeaktion
Termine
Presse
Aktionen
Projekte
Bündnis Energiewende Heilbronn
Initiative Bürgerbeteiligung Bad Friedrichshall-Kochendorf
Natur hautnah - in einer Welt
Weltgarten
Nützliche Infos
Aus den Ortsverbänden
Nachruf Gudrun Frank
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de