Regionalverband

Weidenzaunbau im Weltgarten




Zu einem Garten gehört ein Zaun. Weil der Weltgarten keine Dauereinrichtung sein wird und weil das Gelände uns nicht gehört, entschieden wir uns für einen Weidenzaun. Der kostet nichts außer der Arbeit und kann nach Beendigung des Projekts ohne Rückstände entfernt werden.

Zusammen mit dem Haus der Familie Heilbronn luden wir am Samstag, 07. März 2009 Väter und Kinder zu einem Kurs zum Weidenzaunbau ein. Zu sechst bauten wir dann einen "Harlekinzaun" mit stabilen Pfosten entlang der Südseite des Weltgartens (auf die Weltkarte bezogen ist es die Westseite) bis zum Tor.

Zuerst mussten die Pfosten auf die richtige Länge gesägt und die Flechtruten zugeschnitten werden. Dann wurden Löcher gebohrt - das regnerische Wetter hatte den Boden dafür gut vorbereitet. BUND-Geschäftsführer Gottfried May-Stürmer, der als Capo fungierte, bastelte dazu aus Weidenruten einen 60-Grad-Winkelmesser, was bei den teilnehmenden Kindern z.T. Erinnerungen an den Geometrie-Unterricht weckte.

Während die erste Reihe der Ruten einfach gesteckt wurde, musste bei der zweiten Reihe geflochten werden. Dabei konnten die Kinder häufig die Väter korrigieren.

Jetzt sind die Kursteilnehmer gespannt darauf, ob der Zaun im Frühjahr tatsächlich austreibt und sich begrünt, wie angekündigt.

Hier sind ein paar Fotos von der Aktion - sie lassen sich durch Anklicken vergrößern:


     


         


Aktuell
Mitglieder-Werbeaktion
Termine
Presse
Aktionen
Projekte
Bündnis Energiewende Heilbronn
Initiative Bürgerbeteiligung Bad Friedrichshall-Kochendorf
Natur hautnah - in einer Welt
Weltgarten
Nützliche Infos
Aus den Ortsverbänden
Nachruf Gudrun Frank
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de