Regionalverband

Weidenzaunbau im Weltgarten mit der Helene-Lange-Realschule




Am Montag, 30. März war es soweit, nachdem uns schlechtes Wetter ein paar Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte:

Rund 30 Schülerinnen und Schüler bauten unter Anleitung von Mathe-Lehrer E. Streicher und BUND-Geschäftsführer Gottfried May-Stürmer den Weidenzaun am Weltgarten weiter.

Zunächst wurde der Zaun vermessen. Dann wurden mit dem historischen Erdbohrer von Herrn Streicher Löcher für die Eckpfosten gebohrt. Es stellte sich dann jedoch heraus, dass sich die Löcher für weitere Pfosten mit leichter mit Armiereisen bohren ließen.

Die Jungs taten sich mehr beim Einschlagen der Pfosten und beim Bohren der Löcher für die Flechtruten hervor, die Mädchen beim Einmessen der Pfosten und beim systematsichen Flechten der Ruten.

Die Ruten waren wegen der mehrmaligen wetterbedingten Verschiebung des Einsatzes schon etwas spröde geworden, was die Aufgabe der Flechterinnen erschwerte. Immer wenn sich die Spitzen der Ruten nicht mehr in den Zaun flechten ließen wurde "Schnurmann" May-Stürmer zum Festbinden zu Hilfe gerufen.

Als gegen Mittag die BUND-Regionalvorsitzende Gudrun Frank auf dem Radl zur Unterstützung erschien, stand schon ein ansehnliches Stück Zaun. Gegen 14:00 Uhr war der Zaun vom Weltgarten-Tor bis zum Podium fertiggestellt.

Hier sind ein paar Fotos von der Aktion - sie lassen sich durch Anklicken vergrößern:


     


         


Aktuell
Mitglieder-Werbeaktion
Termine
Presse
Aktionen
Projekte
Bündnis Energiewende Heilbronn
Initiative Bürgerbeteiligung Bad Friedrichshall-Kochendorf
Natur hautnah - in einer Welt
Weltgarten
Nützliche Infos
Aus den Ortsverbänden
Nachruf Gudrun Frank
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de