Regionalverband

Wasser

Der BUND setzt sich für die Renaturierung verbauter Bäche und Flüsse, für flächendeckenden Grundwasserschutz und für einen dezentralen, flächendeckenden, naturnahen, vorbeugenden Hochwasserschutz mit Schwerpunkt auf der Freihaltung von
Retentionsräumen ein.


Europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Seit dem Jahr 2000 ist die Europäische Wasserrahmenrichtlinie in Kraft. Wichtige Inhalte sind
- das Verschlechterungsverbot für alle Wasserkörper (Grundwasser und Oberflächengewässer)
- das Ziel, bis zum Jahr 2015 einen guten ökologischen Zustand für alle Gewässer zu erreichen.

Die Maßnahmen, um dieses Ziel zu erreichen, werden in den Bewirtschaftungsplänen und Maßnahmenprogrammen (BuM) dargestellt. Diese werden bis 2009 aufgestellt. Erste Entwürfe müssen bis Ende 2007 der EU vorgelegt werden.

Die Flussgebietsbehörden, in Baden-Württemberg die Regierungspräsidien, führen derzeit eine aktive Öffentlichkeitsbeteiligung zu den Bewirtschaftungsplänen und Maßnahmenprogrammen durch. Machen Sie davon Gebrauch! Melden Sie Missstände an Gewässern und Verbesserungsvorschläge an die Regierungspräsidien!

Für die Einzugsgebiete von Neckar und Tauber ist das Regierungspräsidium Stuttgart Flussgebietsbehörde. Auf seiner Internet-Seite gibt es umfangreiche Informationen zur WRRL, uner anderem die Zustandsberichte von Neckar, Tauber und Nebenflüssen sowie den Grundwasserkörpern, außerdem die Vorträge aus den Informationsveranstaltungen:
http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1101912/index.html

Zur Internet-Seite des Landes zur WRRL geht es hier:
www.wrrl.baden-wuerttemberg.de

Eine bundesweite Seite zur WRRL ist
www.wasserblick.net

Die Grüne Liga informiert hier über die WRRL:
www.wrrl-info.de

Bei den Naturschutztagen 2007 in Radolfzell informierte Johannes Reiss vom Büro am Fluss über den aktuellen Stand der Umsetzung der WRRL. Sie ist für das BUND-cms zu umfangreich, soll aber demnächst auf den Seiten des Büros am Fluss stehen:

www.buero-am-fluss.de


WRRL - Öffentlichkeitsbeteiligung am Neckar

Die Veranstaltung zur Öffentlichkeitsbeteiligung für das Einzugsgebiet des Neckars zwischen Enz- und Kochermündung findet am Dienstag, 20. März 2007, 17:00 im Landratsamt Heilbronn statt. Bei dieser Veranstaltung können Maßnahmen für die Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme eingebracht werden.

Hier ist die gemeinsame Stellungnahme von BUND, LNV und NABU zu den Bewirtschaftungsplänen mit Maßnahmenprogrammen (B-Ebene) in Baden-Württemberg:

Download     WRRL: Stellungnahme zu Bewirtschaftungsplänen, B-Ebene

Hochwasserschutz

Bei einer Veranstaltung zum Hochwasserschutz im Hohenlohekreis hielt BUND-Regionalgeschäftsführer Gottfried May-Stürmer ein Referat zum Hochwasserschutz. Das Thesenpapier können Sie hier herunterladen:



Download     Thesenpapier Hochwasserschutz

Dabei handelt es sich nicht um eine mit den Gremien abgestimmte BUND-Position. Für kritische Anmerkungen sind wir dankbar,
z.B. per e-mail hier:

bund.franken@bund.net


Positionen
Sachgebiete
Stellungnahmen
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de