Regionalverband

LNV-Stiftungsrat besichtigt Förderprojekte im Unterland


Eine Gelbbauchunke begrüßt den LNV-Stiftungsrat und BUND-Geschäftsführer G. May-Stürmer in der Finsteren Klinge bei Eibensbach. Foto: Christine Lorenz-Gräser


Am 26. Mai besuchte der Stiftungsrat der LNV-Stiftung verschiedene Förderprojekte im nördlichen Landesteil. Als erstes Projekt standen die Amphibienlaichgewässer in der Finsteren Klinge zwischen Güglingen-Eibensbach und Cleebronn auf dem Programm, die der BUND auf Anregung und unter Leitung von Dr. Wilhelm Stark angelegt hatte. Die LNV-Stiftung hat das Projekt mit einem Zuschuss gefördert.

Dieses Laichgewässer soll den Grasfröschen und Erdkröten, die am Stromberg überwintern, eine Alternative zur Wanderung über die Kreisstraße von Cleebronn nach Eibensbach bieten, auf der jedes Frühjahr hunderte von Amphibien überfahren werden und an der in absehbarer Zeit keine Amphibienschutzmaßnahmen realisierbar erscheinen.

Besonders erfreulich ist, dass die Teiche neben den Zielarten auch von Gelbbauchunken angenommen werden, der Amphibienart, die im Unterland während der letzten 20 Jahre wohl die stärksten Rückgänge zu verzeichnen hat.

Nach den Teichen in der Finsteren Klinge stand die Ornischule in Zaberfeld auf dem Programm der LNV-Stiftungsräte





Hier können Sie die LNV-Pressemitteilung herunterladen:


Download     LNV-Stiftung besucht Naturschutzinitiativen (word)

Über uns
Vorstand
Geschäftsstelle
Ortsverbände
Umweltzentrum Schwäbisch Hall
BUNDjugend
Kindergruppen
Geschichte
Ältere Aktionen
Unsere Nachbarn
Landesverband
Links
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de