Regionalverband

Trek for nature in Kirchheim


Foto: Nora Riecker, Heilbronner Stimme


Am Donnerstag, 26.06.08, machte der "Trek for nature" auf Einladung des Aktionsbündnis' gentechnikfreie Landwirtschaft Kreis Heilbronn auf den Schützenpfadhöfen der Familie Lieberherr bei Kirchheim/Neckar Station.

Der Trek for Nature fährt in vier Tagen von Straßburg nach Kitzingen und bringt aus Frankreich Bantam-Mais zum gentechnikfreien Wochenende von Gendreck-weg nach Kitzingen. Diese Maispflanzen stehen symbolisch für das Verbot von Mon 810-Mais des Agrarkonzerns Monsanto in Frankreich. "Mit der Trecker-Aktion wollen wir erreichen, dass Landwirtschaftsminister Seehofer auch in Deutschland diesen Mais verbietet, denn das Risiko von Mon 810 ist nicht absehbar", so Jochen Fritz, der Initiator des Trek for Nature.


"Des Geyers schwarzer Haufen" spielte Volkslieder aus mindestens 5 Jahrhunderten, Adolf Monninger begrüßte die Gäste, Jochen Fritz erläuterte das Anliegen des "Trek for nature" und Eberhard Zucker vom Kreisbauernverband Heilbronn/Ludwigsburg stellte seine Position dar.

"Für die große Mehrheit der Landwirtschaft in Deutschland, vor allem im Südwesten, ist klar: Gentechnik hat für uns keinen Wert!" - "Wer richtig Ärger haben will, muss GVO-Mais anbauen - der kann dann aber nachher auswandern" waren zwei seiner Aussagen. Er machte aber auch deutlich, dass der Bauernverband und er persönlich Feldzerstörungen als Eingriff in fremdes Eigentum ablehnen.

Aus der Ansprache von Herrn Zucker ergab sich spontan eine lebhafte Diskussion. In der Ablehnung der Agrargentechnik waren sich alle einig. Unterschiedliche Auffassungen wurden jedoch zu Feldzerstörungen geäußert. Unterschiedliche Auffassungen gab es auch darüber, wie weit Verbraucher bereit sind, für gentechnikfrei erzeugte - auch tierische - Lebensmittel mehr zu bezahlen. Die Nutzung der Kennzeichnung "ohne Gentechnik erzeugt" für tierische Lebensmittel wurde von der Mehrheit der Diskussionsteilnehmer als große Chance für die regionale Landwirtschaft betrachtet.

Klaus der Geiger packte seine Fiedel nicht aus, steuerte aber ein paar engagierte Diskussionbeiträge bei und begleitete den schwarzen Haufen auf der Djembe.


Hier ist ein Foto von der Kundgebung des Trek for nature am Gentechnik-Versuchsacker des Landes in Rheinstetten-Forchheim:


Isabella Kober und Jochen Fritz auf dem Anhänger mit Bantam-Mais für Unterfranken


Hier ist der Bericht der Heilbronner Stimme zum herunterladen:

Download     "Finger Weg von Gentechnik" - Heilbronner Stimme 28.06.2008

Über uns
Vorstand
Geschäftsstelle
Ortsverbände
Umweltzentrum Schwäbisch Hall
BUNDjugend
Kindergruppen
Geschichte
Ältere Aktionen
Unsere Nachbarn
Landesverband
Links
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de