Regionalverband

Vernetzungstreffen Gentechnikfreier Regionen - 8.11.08, Esslingen




Über 70 VertreterInnen gentechnikfreier Regionen aus Baden-Württemberg und dem befreundeten Ausland (Bayern), darunter auch mehrere VertreterInnen des Aktionsbündnis gentechnikfreie Regeion Main-Tauber, des Aktionsbündnis gentechnikfreie Landwirtschaft Kreis Heilbronn und des BUND RV Heilbronn Franken, trafen sich am 08.11.2008 in der Bioland-Geschäftsstelle Esslingen.

Auf dem von Wolfgang Schleicher vom Katholischen Landvolk und Birgit Esslinger von bioland hervorragend moderierten Treffen standen der Erfahrungsaustausch und das Voneinander-Lernen im Vordergrund. Am Vormittag wurde in Kleingruppen wurde über Fragen der Vermarktung gentechnikfreier Produkte, der Pressearbeit, der Auseinandersetzung mit Freisetzungsvorhaben und des Umgangs mit Kommunalpolitik und Bauernverband diskutiert.

Am Nachmittag wurde konkrete Schritte beraten, wie wir dem Ziel eines gentechnikreien Baden-Württemberg näher kommen können.



Hier sind ein paar Bilder - zum Vergrößern anklicken:

Neue Veranstaltungsformen wie Fish-Bowl...
Neue Veranstaltungsformen wie Fish-Bowl...
  ...und Weltcafé
...und Weltcafé
   


Der Gentechnikmann vom Bodensee sorgte mit einem Lied für Auflockerung
Der Gentechnikmann vom Bodensee sorgte mit einem Lied für Auflockerung
  mittags gab's ein leckeres Bio-Buffet (rechts die Delegation aus Leingarten)
mittags gab's ein leckeres Bio-Buffet (rechts die Delegation aus Leingarten)
  Vorstellung der Ergebnisse
Vorstellung der Ergebnisse
 


Fotos: Konrad Sedding



So wurde eingeladen:




Im Mittelpunkt stehen Erfahrungsaustausch und Vernetzung:

•Wie stärken wir die regionale Vermarktung gentechnikfreier
Produkte?

•Wie überzeuge ich einen Landrat oder den Gemeinderat?

•Wie veröffentliche ich unsere Aktivitäten und Erfolge in der
Presse?

•Oberboihingen ist clean! – Wie geht es mit dem Versuchsan-
bau an anderen Standorten weiter?

Eingeladen sind neben den VertreterInnen der Gentechnikfreien Regionen auch alle, die sonst am Thema Agro-Gentechnik arbeiten
oder sich dafür interessieren.



Programm:
i>

09:30 Ankommen mit "Kaffee & Brezel"

10:00 Begrüßung, Orientierung „Wer ist wer und kommt woher?“

10:40 Was braucht es in unserer Gentechnikfreie Region?

Moderierte Arbeitsgruppen zu den Fragen:

1. Wie stärken wir die regionale Vermarktung GVO-freier Produkte in unserer Region?
(mit Experte Gebhard Aierstock, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Reutlingen)

2. Was tun wir in unserer Region um Freisetzungsversuche zu verhindern?
(mit Experte Gottfried May-Stürmer, BUND-Regionalgeschäftsführer Heilbronn-Franken)

3. Was macht die regionale Pressearbeit in unserer GfR erfolgreich?
(mit Experte Jochen Fritz, Koordinator Gentechnikfreie Region Hohenlohe)

4. Wie bringen wir die Kommunalpolitik dazu unsere GfR zu unterstützen?
(Expertin Christine Fabricius, Gentechnikfreie Region Ostalb)

5. Wie bringen wir bäuerliche Vereinigungen, (z.B. den LBV) dazu, unsere GfR zu unterstützen?
(Expertin Bärbel Endraß, Bio-Bäuerin aus der GfR Bodensee, Allgäu, Oberschwaben)

6. Wie können wir den Einsatz GVO-freier Futtermittel in unserer GfR forcieren
Experte: Karl Allgaier, Landhandel Allgaier, Allmendingen

Anschließend Plenum mit Interview der Experten und TeilnehmerInnen

12.30 Mittagspause

13:30 Gemeinsam sind wir stark!
World Cafe` zum Thema Vernetzung

1. Was wollen wir mit der Vernetzung erreichen?

2. Welche Handlungsschritte sind notwendig?

3. Welche Ressourcen brauchen wir und wer kann sie zur Verfügung stellen?

15:35 Aktionsbündnis Gentechnikfreie Landwirtschaft in Baden-Württemberg – Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit

15:50 Wie kann es gemeinsam weitergehen? Ergebnisse, Erkenntnisse, Vereinbarungen.

16:15 Abschluss mit Feedback, ENDE gegen

16.30 Uhr

Anmeldung (bis 3.11.2008) und weitere Informationen:

Koordinationsstelle Aktionsbündnis Gentechnikfreie Landwirtschaft
c/o Bioland LV Ba-Wü
Birgit Eßlinger
Schelztorstraße 49
73728 Esslingen
Tel.: 0711-550939-48
Fax: 0711-550939-50,
e-mail: birgit.esslinger@bioland.de.

Die Kosten pro TeilnehmerIn incl. Verpflegung belaufen sich auf ca. 25,- €. Die TeilnehmerInnen werden gebeten eigenes Material/Bücher für unseren Info-Tisch mitzubringen.




Download     Programm zum herunterladen (pdf)

Für eine Gentechnikfreie Landwirtschaft
in Baden-Württemberg


Das Aktionsbündnis Gentechnikfreie Landwirtschaft Baden-Württemberg hat sich im September 2003 gegründet, um gegen
eine Pro-Gentechnik-Veranstaltung der Landesregierung zu protestieren.

Im April 2004 stemmte das Aktionsbündnis – zusammen mit weiteren Gruppen – die bislang größte bundesweite Demonstration gegen die Agro-Gentechnik in Stuttgart.

An der Internet-Aktion „www.mein-nein.de – Haushalt ohne Genfood“ in den Jahren 2006 und 2007 beteiligten sich über 40.000 Menschen bundesweit. Inzwischen besteht das Bündnis aus 27 Organisationen aus den Bereichen Kirchen, Landwirtschaft, Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz. Unsere Aufgaben sind die Vernetzungsarbeit für ein gentechnikfreies Baden-Württemberg und die kritische Begleitung durch Anfragen, Pressearbeit und Aktionen all derjenigen, die der Agro-Gentechnik zum Durchbruch verhelfen wollen.





Über uns
Vorstand
Geschäftsstelle
Ortsverbände
Umweltzentrum Schwäbisch Hall
BUNDjugend
Kindergruppen
Geschichte
Ältere Aktionen
Unsere Nachbarn
Landesverband
Links
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de