Regionalverband

Podiumsdiskussion zur Agrargentechnik, Leingarten 02.02.2011




Am Mittwoch, 02.Februar 2011, fand in der Festhalle Leingarten die erste von rund 15 vom Aktionsbündnis Gentechnikfreie Landwirtschaft Baden-Württemberg initiierte Podiumsdiskussion mit LandtagskandidatInnen statt.

Eingeladen hatte das Aktionsbündnis Gentechnikfreie Landwirtschaft Landkreis Heilbronn. Elke Ehinger, Friedlinde Gurr-Hirrsch, Dr. Axel Obermeyer und Annerose Wolf stellten sich den Fragen von BUND-Regionalgeschäftsführer Gottfried May-Stürmer. Tanja Sagasser, die als Vertreterin der wegen des SPD-Neujahrsempfangs verhinderten Kandidaten Ingo Rust und Rainer Hinderer für die Veranstaltung zugesagt hatte, musste sich kurzfristig wegen Krankheit entschuldigen.

Alle Kandidaten sprachen sich für ein gentechnikfreies Baden-Württemberg und für bessere Kennzeichnung auch von tierischen Nahrungsmitteln, die mit gentechnikfreien Futtermitteln erzeugt wurden, aus. Über die Mittel waren die Meinungen geteilt - während Annerose Wolf, GRÜNE, einem Landesgesetz zum rechtlichen Schutz gentechnikfreier Regionen positiv gegenüber steht, setzten Friedlinde Gurr-Hirrsch und Axel Obermeyer mehr auf Freiwilligkeit.

Alle TeilnehmerInnen sprachen sich für Nulltoleranz beim Saatgut und für Nulltoleranz für nicht zugelassene genverändert Sorten bei Futtermitteln aus. Friedlinde Gurr-Hirrsch und Dr. Obermeyer legten allerdings Wert darauf, dass dabei die Untersuchungsmethoden justiziabel festgelegt werden.

Die Linkspartei will den Import genveränderter Produkte verbieten. Dass das rechtlich nicht ganz einfach ist, räumte Elke Ehinger ein. Als ersten Schritt will sie jedoch das Qualitätszeichen Baden-Württemberg auch beim Futter gentechnikfrei machen - ein Schritt, den Annerose Wolf unterstützt. Die grüne Kandidatin erklärte außerdem, eine Landesregierung mit grüner Beteiligung werde den Anbau genveränderter Pflanzen über Abstandsregelungen so weit wie möglich verhindern.

Die Kandidatinnen von CDU, GRÜNEN und Linken waren sich in der Ablehnung von Patenten auf Leben einig. Eine differenzierte Haltung vertrat bei dieser Frage Dr. Obermeyer.

Alle KandidatInnen und der Kandidat wiesen übereinstimmend auf die wichtige Rolle der Verbraucher hin - ein Appell, den die rund hundert Besucher sicher gern mitnahmen.

Die Termine weiterer Podiumsdiskussionen zur Gentechnik stehen im Netz unter
www.gentechnik-freie-landwirtschaft.de

Hier sind ein paar Bilder von der Veranstaltung:


Die Veranstaltung war gut besucht
Die Veranstaltung war gut besucht
  Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch mit Moderator G. May-Stürmer
Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch mit Moderator G. May-Stürmer
  Dr. Axel Obermeyer und Annerose Wolf bei der Begrüßung durch Brigitte Wolf
Dr. Axel Obermeyer und Annerose Wolf bei der Begrüßung durch Brigitte Wolf
 


    BM Steinbrenner, Leingarten, im Gespräch mit Brigitte Wolf vom Aktionsbündnis G. May-Stürmer
BM Steinbrenner, Leingarten, im Gespräch mit Brigitte Wolf vom Aktionsbündnis G. May-Stürmer
 
Alle Fotos: Matin Feucht, NABU Schwaigern
 


So wurde eingeladen:




Über uns
Vorstand
Geschäftsstelle
Ortsverbände
Umweltzentrum Schwäbisch Hall
BUNDjugend
Kindergruppen
Geschichte
Ältere Aktionen
Unsere Nachbarn
Landesverband
Links
   Impressum zum Seitenanfang   
Content-Management-System by www.mediadreams.org and www.dayone.de