BUND Kreisverband Ludwigsburg

Unsensibler Umgang mit der Natur

Ludwigsburg. Im vergangenen Jahr wuchs die Zahl der Mitglieder und Förderer im Landkreis auf über 6000. Damit ist der Kreisverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) der größte Kreisverband in ganz Deutschland. Diese gute Nachricht war nur eine von vielen, die der Vorsitzende Stefan Flaig in seinem Jahresbericht bei der Mitgliederversammlung verkünden konnte.
Insgesamt blickte der BUND erneut auf ein arbeits- und erfolgreiches Jahr zurück: Neben der Beendigung des mehrjährigen Projektes "Alte Obstsorten" bildeten die Solarkreisliga und das Verkehrskonzept für den Freiberger Raum Schwerpunkte der letztjährigen Arbeit. Hinzu kam eine Vielzahl kleinerer Aktivitäten. Ein Schwerpunkt im laufenden Jahr soll die Arbeit für den Atomausstieg sein.
Doch auch die schlechten Nachrichten gehen dem BUND nicht aus. So verurteilten die Mitglieder aufs Schärfste den unsensiblen Umgang mit der Natur, der derzeit beispielsweise bei den Baumfällungen in Sachsenheim oder den radikalen Gehölzschnitten an vielen Orten im Kreis zu beobachten sei.
Die Versammlung wählte außerdem den Kreisvorstand: Vorsitzender bleibt demnach Stefan Flaig aus Marbach. Seine Stellvertreter sind weiterhin Werner Brekle (Ludwigsburg) und Wolfgang Huber (Ingersheim). Als weitere Vorstandsmitglieder wurden Roswitha Schmidt (Bietigheim), Zori Dierolf, Christof Hettich (beide Löchgau) und Michael Kerner-Winkler (Korntal-Münchingen) bestätigt sowie Karin Zimmer (Ingersheim) neu gewählt. Magda Debre, Katrin Sinn und Gustav Bächler traten auf eigenen Wunsch nicht mehr an, was die Versammlung bedauerte. Stefan Flaig bedankte sich im Namen des Verbands und der Natur für ihr langjähriges Engagement.
Anschließend berichtete Claus-Peter Hutter über die umfangreiche Tätigkeit seiner Stiftung NaturLife Inernational. Als Stiftung für Umweltbildung, ökologische Entwicklung und Klimaschutz stelle sie eine ideale globale Ergänzung zur Arbeit des BUND vor Ort in Deutschland dar.


Aktuelles
Pressemitteilungen
Innenentwicklung
Landschaftspflege am Geigersberg
Wechsel zum Öko-Stromanbieter
Termine
Vor Ort: Freiberg a.N.
Vor Ort: Ingersheim
Vor Ort: BV Stromberg-Neckartal
   Impressum zum Seitenanfang