BUND Kreisverband Ludwigsburg

Offener Brief / November 2009

Sehr geehrter Herr Schmalzl,

in Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) gibt es bereits seit dem Juli 2008 eine so genannte Umweltzone, ohne dass die Feinstaubbelastung unter die Grenzwerte gesunken wäre. Auch im benachbarten Ingersheim, das ebenfalls an der L 1125 liegt sowie in Freiberg a. N. wurden im Jahr 2008 Überschreitungen der Grenzwerte festgestellt.

Die im Luftreinhalteplan- und Aktionsplan (LRP) des Regierungspräsidiums aus dem Jahr 2006 aufgeführten und von uns begrüßten Maßnahmen wurden bislang nicht umgesetzt. Dabei bietet sich hier geradezu an, das auch im BUND-Konzept zur Verkehrsreduzierung vorgeschlagene LKW-Durchfahrtsverbot (Maßnahme M1) schnellstens zu realisieren, da hier eine Umfahrung für den Ost-West-Verkehr mit der A81 und B27 bereits besteht.

Auch die beiden Pförtner-Ampeln zwischen Großingersheim und Pleidelsheim (M14), mit denen der innerörtliche Verkehr ohne großen Aufwand erheblich reduziert werden kann, fehlen noch. Ergänzend würde eine innerörtliche Tempobegrenzung wirkungsvoll zur Feinstaub-Verringerung beitragen.

Es ist völlig unverständlich, warum diese sinnvollen Maßnahmen von Ihrem Haus sozusagen "auf Eis" gelegt wurden. Wir fordern Sie auf, umgehend diese und andere schnell wirksame Maßnahmen aus dem LRP von 2006 zur Luftreinhaltung und Lärmreduzierung für die Bürgerschaft zu veranlassen.

Dies gilt unabhängig von einem künftig gemeinsamen LRP mit Umweltzone für Pleidelsheim, Ingersheim und Freiberg a.N., wie ihn jetzt Ihr Haus vorgeschlagen hat, der jedoch frühestens Mitte 2010 in Kraft treten soll. Zur Umsetzung dieser sinnvollen Maßnahmen sind auch kene weiteren Untersuchungen mehr notwendig, die eine Entlastung der Bürgerschaft nur weiter verzögern.

Viele Anwohner sind nicht mehr bereit, die Stagnation in dieser Sache hinzunehmen und drohen bereits mit einer Klage gegen das RP wegen "Untätigkeit" - analog zum Prozess um das Stuttgarter Neckartor. Wir sind davon überzeugt, dass eine Klage für Pleidelsheim sogar noch bessere Erfolgsaussichten hat, da die Maßnahmen noch einfacher und wirkungsvoller umzusetzen sind.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Flaig
BUND-Kreisvorsitzender


Aktuelles
Pressemitteilungen
Innenentwicklung
Landschaftspflege am Geigersberg
Wechsel zum Öko-Stromanbieter
Termine
Vor Ort: Freiberg a.N.
Vor Ort: Ingersheim
Vor Ort: BV Stromberg-Neckartal
   Impressum zum Seitenanfang