BUND Bezirksverband Marbach-Bottwartal





45 Kilometer lange Menschenkette gegen Atomkraft –vom Atomkraftwerk Neckarwestheim bis nach Stuttgart

Am Samstag, 12. März 2011, organisieren der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt, Campact, Robin Wood und die NaturFreunde Deutschlands eine etwa 45 Kilometer lange Menschenkette gegen Atomenergie – vom Atomkraftwerk Neckarwestheim bis nach Stuttgart.
Mit der spektakulären Anti-Atom-Aktion wollen die Verbände ausgehend von Baden-Württemberg einen Richtungswechsel der bundesweiten Energiepolitik einläuten. Unter dem Motto „Den Atomausstieg in die Hand nehmen!“ fordern sie die Bevölkerung auf, sich an dem unübersehbaren Signal gegen Atomenergie zu beteiligen.
Die amtierende Landesregierung zählt zu den starken Verfechtern der Atomenergie, obwohl die Atommüllfrage ungelöst ist. Gleichzeitig fordert die Bevölkerung den Ausstieg aus dieser riskanten Technologie. Die Forderung ist, dass egal wie sich die Landesregierung nach der Wahl am 27. März 2011 zusammensetzt, sie muss den Atomausstieg selbst in die Hand nehmen und die Meiler in Neckarwestheim und Phillipsburg stilllegen. Hierzu braucht es eine konsequente Atomaufsicht, die höchste Sicherheitsanforderungen stellt.

Am Tag selbst wird sich die Menschenkette ab 12:30 Uhr mittags formieren, die vom Parkplatz des Kraftwerks Neckarwestheim Richtung Süden über Besigheim geht, Bietigheim und Ludwigsburg durchquert und über Kornwestheim durch Stuttgart bis zur Staatskanzlei reicht. Aus über 100 Orten aus dem gesamten Bundesgebiet werden an diesem Tag Atomkraftgegner/innen mit Bus und Bahn anreisen, um sich gemeinsam mit den Anwohner/innen in die Menschenkette einzureihen. Der Schluss der Kette wird von 13.30- 14 vonstatten gehen. Danach löst sich die Kette auf und die Teilnehmer/innen treffen in Stuttgart am Schlossplatz zu einer großen Abschlusskundgebung zusammen.

Der BUND Marbach & Bottwartal bittet alle Teilnehmer/innen aus unserem Raum, sich am Wilhelmshof zwischen Freiberg a. N. und Bietigheim (Sammelpunkt 18) in die Kette einzureihen. Unterstützung erhalten wir dort von anderen BUND-Mitgliedern aus dem gesamten Kreisgebiet und von Atomkraftgegner/innen aus ganz Bayern, die mit Bussen dorthin kommen.

Der exakte und aktuelle Verlauf der Kette und weitere Informationen können auf der Internetseite http//:www.anti-atom-kette.de abgerufen werden.


Pressekontakte:
* Joachim Lösing, BUND Marbach – Bottwartal, Tel. 01522–7379880
* Jochen Stay, .ausgestrahlt-Sprecher, Tel. 0170-9358759
* Thorben Becker, BUND, Teamleiter Klimaschutz und Energiepolitik, Tel. 0173-6071603
* Christoph Bautz, Campact-Geschäftsführer, Tel. 0163-5957593
* Uwe Hiksch, Vorstandsmitglied NaturFreunde Deutschland, Tel. 0176-62015902


Aktionen
Plastiktüten-Aktion
Wildbienenhotel
Marktstand und Pflanzentauschbörse am 8.6.2013
Besuch beim Ermannhäuser Sattelschwein am 1.6.2013
Exkursion ins Buchenbachtal am 21.4.2013
Hochstämme pflanzen
Apfelernte im Panoramaweg und am Vogelgraben
Rezept für Apfelchutney
Exkursion zur Wetterstation des DWD
Besichtigung des Müllheizkraftwerks
Nachtrag zur Menschenkette
Anti-Atom-Menschenkette am 12.3.11
Markungsputzete am 13. November 2010
Bastelaktion am FSG Marbach 27.01.2010
Betriebsbesichtigung bei der Verpackungsfirma Leopold
"Natur in der Flur" 5.7.2009
Informationsstand "Gäste in unserem Garten" 9.5.2009
Ausstellung "Brennpunkt Klímawandel"
20 Jahre BUND Marbach - Jubiläumsfeier 19.10.2007
Besichtigung Windkraftwerk 29.4.2007
Besichtigung Eselsmühle und Hochwasserr-Rückhaltebecken in Großbottwar 30.3.2007
Vortrag von Claus-Peter Hutter zum Klimawandel 14.2.2007
Geplante Bebauung an der Bahnlinie in Marbach 30.9.2006
Führung "Alte Obstsorten"in Schillers Obstgarten 09.09.2006
   Impressum zum Seitenanfang