Fledermaus- und Vogelschutzprojekt

Trafohäuschen OhlenbüttelDie BUND-Ortsgruppe Neu Wulmstorf gestaltete eine ausgediente Transformatorenstation in Ohlenbüttel zu einer Nist- und Rückzugsstätte für Fledermäuse, Vögel und Insekten um. Dank der Unterstützung des Energieversorgers EWE und der Gemeinde Neu Wulmstorf konnte der Abriß des Gebäudes verhindert und durch artgerechten Ausbau den Tierarten angeboten werden, die am besten von diesen Lebensräumen profitieren.

Zunächst wurden zwei Zwischenböden eingezogen und eine Treppe eingebaut. Dann schufen die Neu Wulmstorfer Einfluglöcher und brachten im Turminneren Nisthilfen an. An den Gebäudeaußenwänden und in der unmittelbaren Umgebung des Turms wurden verschiedene Nistkästen, Schwalbennester sowie bearbeitete Baumscheiben und Reetröhren für Schwebfliegen und andere Insekten aufgehängt. Einige Nist- und Fledermauskästen sind mit einer Beobachtungsscheibe ausgestattet, so daß die Brut und Aufzucht verfolgt werden kann, ohne die Tiere zu beeinträchtigen.

Liste der Nisthilfen an der Trafostation

Trafohäuschen OhlenbüttelAufgrund der exponierten Lage des umgebauten Trafohäuschens am Ohlenbütteler Dorfteich finden Fledermäuse und Vögel hier eine Kombination aus ungestörter Rückzugs- und Nistmöglichkeit sowie erstklassigem Nahrungsangebot vor. Bereits vor der endgültigen Fertigstellung hatten Meisen und Bachstelzen die ersten Eier ausgebrütet.

Zur optischen und ökologischen Bereicherung des Gebäudes erfolgt eine Begrünung der Fassade, womit eine weitere Nische für Insekten und andere Kleintiere geöffnet wird.

Der Neu Wulmstorfer BUND zeigt mit diesem Projekt eine Möglichkeit auf, nicht mehr genutzte technische Bauwerke ressourcenschonend einem neuen Zweck zuzuführen.

Ortsgruppe Neu Wulmstorf
Kontakt: Brigitte Thurau
Telefon: 04168 / 13 04
e-mail: brigitte@klaus-thurau.de

Datum der letzten Änderung: 19.01.2009


Home  IMPRESSUM  Terminkalender  Pressespiegel  Amphibien  Jubiläumsbroschüre  Kindergruppe