Terminkalender

2014    2015

November 2014

5. November | Freiburg: "Deutscher Atommüll - Ab über den Atlantik?"
wo:
Dia- und Diskussionsabend der AAFr zu den geplanten Atommüll-Exporten in die USA
mit dem in den USA lebenden Mitglied Elke Brandes
Ort: Grether Strandcafe, 05.11.14, 20Uhr

Elke Brandes, Mitglied der AntiAtomGruppe Freiburg, lebte für eine Weile in der Nähe der "Savannah River Site", einem US Bombenkomplex in North Carolina. Dorthin, wo tonnenweise flüssiger Waffenmüll in undichten Fässern liegt, soll der Abfall des Reaktors Jülich abgeschoben werden. Durch ihre Kontakte zu amerikanischen und deutschen Aktivist/innen konnte Elke eine internationale Kampagne initiieren, die den langjährigen Anti-Atom-Aktivisten Tom Clements im September auf eine Info- und Öffentlichkeitstour nach Deutschland brachte. In einer Diskussionsrunde werden wir Einblicke in die Probleme erhalten, die die Bevölkerung um Savannah River Site auch schon ohne Atommüll aus Deutschland hat, und von Toms Deutschlandreise und der bilateralen Zusammenarbeit erfahren .


6. November | Deutschlands Wilde Vögel, Teil 2
wo:
Filmvorführungen - in Kooperation mit dem NABU -

von Donnerstag, 6. November bis Sonntag, 9. November 2014



Donnerstag, 6.November 2014, 19.30 Uhr, Central-Theater Müllheim

Freitag, 7. November 2014, 20 Uhr, Krone-Theater Titisee-Neustadt

Samstag. 8. November 2014, 16.45 Uhr, Friedrichsbau Kino Freiburg

Sonntag, 9. November 2014,11.30 Uhr, Kino Kenzingen

Sonntag, 9. November 2014, 16.30 Uhr, Engel-Lichtspiele Breisach


11. November | Treffen der Ortsgruppe Freiburg
wo:
wann: Dienstag, 11. November 2014 , 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Veranstalter: BUND Ortsgruppe Freiburg
Ort: Wilhelmstr. 24a, Freiburg

Wir treffen uns einmal im Monat, um uns auszutauschen, Veranstaltungen zu planen und aktuelle Natur- und Umweltthemen in Freiburg zu diskutieren.

Interessierte sind jederzeit eingeladen, bei uns reinzuschnuppern!


14. November | Endingen: Vortrag - Umweltgeschichte(n) am Oberrhein
wo: Endingen, Kornhalle
wann: Freitag, 14. November 2014, 19 Uhr

Mittelalterlicher Erzabbau im Schwarzwald, der heute noch zu Problemen führt, giftschäumende Flüsse und Bäche in Südbaden, Schornsteine ohne Abluftreinigung im Elsass, Pläne im Jahr 1817 den Rheinfall zu sprengen und die heutigen Umweltkonflikte um Gentechnik, Flächenverbrauch und Nachhaltigkeit ...

An die erfolgreiche Bauplatzbesetzung gegen ein AKW im Wyhler Wald erinnern sich viele. Doch das alte badische Waldgesetz, die Besetzungen der AKW-Bauplätze in Gerstheim (F) und Kaiseraugst (CH), der Bugginger Genacker und der Widerstand gegen den Giftmüllofen in Kehl sind manchmal schon vergessen. Axel Mayer wird in seinem Vortrag mit vielen Bildern einen kurzen, pointierten Überblick über Umweltgeschichte am Oberrhein, über Niederlagen und Erfolge der Umweltbewegung, geben und dabei sicher auch einige „Umweltgeschichten“ erzählen. Um zu wissen wer wir sind, müssen wir wissen woher wir kommen.

Referent: Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer
Veranstalter: BUND-Gruppe Nördlicher Kaiserstuhl
Der Eintritt ist frei



15. November | Fessenheim-Demo: Neuenburg & Rheinbrücke Neuenburg Chalampe
wo:
Das Markgräfler "Aktionsbündnis Fessenheim Stilllegen JETZT!" plant für den 15.11. Aktionen zum Thema Fessenheim.
Geplant ist eine Demo um 13.00 Uhr auf dem Rathausplatz Neuenburg und für 14.00 Uhr eine Brückenaktion auf der Rheinbrücke



19. November | Freiburg: Infoveranstaltung zum Biosphärengebiet Südschwarzwald
wo:
am 19.11.2014 von 17:00 bis 19:00 Uhr

Im Mittelpunkt der Diskussionsveranstaltung stehen die Beteiligungsrechte der Zivilgesellschaft und die Anforderungen an Ziele und Maßnahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung, die mit Bildungsanbietern im zukünftigen Biosphärengebiet umgesetzt werden können. Die Referentin Frau Prof. Dr. Lenelis Kruse -Graumann ist stellv. Vorsitzende des Nationalkomitees der UN-Dekade BNE und Mitglied im Deutschen MAB-Komitee beim Bundesamt für Naturschutz. Das Komitee "Man and the Biosphere" (MAB) ist an der Vergabe der UNECO-Auszeichnung entscheidend beteiligt.
Die Veranstaltung wird mit einem Grusswort von Dr. Bernd-Jürgen Seitz, Leiter des Referates 56 für Naturschutz und Landschaftspflege im Regierungspräsidium Freiburg eröffnet.

• Kooperationsveranstaltung mit dem Regierungspräsidium Freiburg, Referat 56


Veranstaltungsort: Oekostation Freiburg, Falkenbergerstr. 21 B, 79110 Freiburg


26. November | Vor 100 Jahren: Erster Weltkrieg
wo:
Info: 1914 - 2014 Erster Weltkrieg: Was haben wir daraus gelernt?